Über uns

Die Nachbarschaft Lüssi formierte sich bereits im 15. Jahrhundert zur gegenseitigen Hilfe. 1522 wurde in der Nachbarschaft Lüssi eine kleine Kapelle, das Wahrzeichen unserer Nachbarschaft, ersetzt.

Aus der Vereinigung zur gegenseitigen Nachbarschaftshilfe ist vor allem seit dem letzten Jahrhundert ein Verein zur Pflege der guten Nachbarschaft geworden. Die Nachbarschaft Lüssi ist aber auch ein Bindeglied zwischen den Stadtbehörden und der lokalen Quartierbevölkerung.

Zur Pflege dieser Gemeinschaft finden während des Jahres verschiedene Veranstaltungen statt.

Die Nachbarschaft Lüssi grenzt nach alter Überlieferung im Norden an die March der Gemeinde Baar und den Arbach, im Osten an den Chämistall bis nach St. Verena, von da geht die March in gerader Linie zum Restaurant Rütli an der Ägeristrasse. Vom Rütli geht die Grenze in gerader Richtung gegen Neu St. Andreas, Haus Rothusweg 13 und weiter zum Göblihof an der Baarergrenze. Seit alter Zeit gehören auch die zwei Bauernhöfe in der Gemeinde Baar (Arbach und Sonnenhof) zur Nachbarschaft Lüssi. Innerhalb der Nachbarschaft Lüssi liegt die Nachbarschaft Rötel. Diese umfasst die obere Weinbergstrasse, die Weidstrasse, das Gebiet des Rötel und des Obersack und den oberen Bereich der Lüssirainstrasse.

Die Leute hinter dem Verein

Die Nachbarschaft Lüssi ist altersmässig kunterbunt gemischt und besteht aus Mitgliedern, die im Quartier Lüssi leben, eine persönliche Beziehung haben oder auch gute Erinnerungen an dieses Quartier haben.

Wir haben keine speziellen Aufnahmenbedingungen und freuen uns auf neue Mitglieder jeglichen Alters.